nach oben

Kreative Köpfe und wunderbare Ideen

Die Gastgeber bei Landidyll sind engagierte und leidenschaftliche Hoteliers mit viel Idealismus, Liebe zum Beruf, zur Heimat sowie dem Blick und dem Gespür für Besonderheiten. Ihre phantasievolle Schaffensfreude mit dem Hang zu neuen, originellen und nützlichen Angeboten kommt den Gästen zugute.

Der tickende Koch

Persönliche Leidenschaften sind meist ein guter Nährboden für erfolgreiche Ideen. Das geht auch Torsten Hahn so. Der Küchenchef des Landidyll Hotels Gasthof zum Freden in Bad Iburg am Rande des Teutoburger Waldes ist ebenso bekannt als „tickender Koch“ (links im Bild). Und das hat mit seiner Passion für Uhren zu tun.

„Ich lege dabei großen Wert auf Qualität, Technik und Design“,

sagt Hahn, der seit Jahren ausgesuchte Uhren vertreibt und dafür im Hotel einen Uhrenshop eingerichtet hat.

Seit einigen Jahren ist er auch offizieller Konzessionär der  renommierten „Matthew Norman“ Tischuhren, die von der Schweizer Uhrenmanufaktur Swiza produziert werden. Erleben kann man diese Leidenschaft natürlich im Hotel, wo Hahns Freude an Uhren von den Gastgebern Katrin und Ludwig Eichholz (rechts im Bild) unterstützt wird und es auch entsprechende Angebote rund um das Thema gibt.

Genussaffine Querdenkerin

Maria Wilmink, die Chefin im Landidyll Wilminks Parkhotel in Neuenkirchen im nördlichen Münsterland hat mehrere Leidenschaften und Fähigkeiten, die bei den Gästen hochgeschätzt werden. Das ist einmal ihre künstlerische Kreativität, die sie mit farbkräftigen Bildern und Collagen zum Ausdruck bringt.

Zudem hat Maria Wilmink ein besonderes Händchen für das Upcycling von  Einrichtungsgegenständen, die dann zu Themenzimmernkombiniert werden, die sogar junge, hippe Gäste aus der Großstadt zum Staunen bringen. Erstaunlich genug, dass sie bei all diesem Engagement auch noch Zeit findet für ihre Wein- und Whiskeyproben. Und wer einmal diese kurzweiligen Verkostungen in den bestens bestückten Kellerräumen des Hotels erlebt hat, dem wird klar, warum ihre Proben weit über das Münsterland hinaus bekannt sind.

Ganz im Selbst

Um Ideen zu spinnen und die Kreativität zu entfalten, braucht man einfach zwischendurch Ruhe und innere Einkehr. Die findet man im Landidyll Hotel Alter Hof am Elbdeich. Annett Senst & Dirk Wolters gehen mit großem Feingefühl und Überzeugung an die Umsetzung ihres Gedankengutes, das von der wundervollen Landschaft, die ihr Haus umgibt, inspiriert  wird. Die morgendliche Barfuß-Wanderung im frischen Gras, die Seminare, wie Ayurveda im Alltag umgesetzt wird, das Lauschen der „Elbphilharmonie der Natur“ und vieles mehr  zeugen von der engen Verbindung der Gastgeber mit ihrer Heimat. Das Ergebnis: phantasievolle, überraschende, magische Momente für die Gäste.

Lebenslustige Neugier

Manchmal muss man sich einfach auf neue Dinge einlassen. Im letzten Frühjahr hatte Silvia Hees eine etwas ungewöhnliche Idee. Die Inhaberin des Landidyll Hotels & Weinhaus Halfenstube in Senheim-Senhals, direkt an der Mosel und am beliebten Moselsteig, wollte vor dem Saisonstart im Frühjahr besondere Inspirationen schaffen. Und deshalb wurden kurzerhand Mode und Wein miteinander verbunden. Geholfen hat ihr dabei die Inhaberin eines Modegeschäftes aus der Region.

„Wir konnten die Gäste mit einführenden Worten über das blumige Bouquet des Moselweines, der selbstverständlich auch verkostet wurde, in Kombination mit der Präsentation von blumigen Hosen, die dieses Jahr angesagt waren, überraschen“,

schwärmt Silvia Hees von der ersten Modenschau.

„Die Leute haben diesen neuen Ansatz einer Weinpräsentation sehr geschätzt, und es ist ein guter Erinnerungseffekt geblieben“,

meint die Gastgeberin. Seitdem gibt es in der Halfenstube weitere kreativ-kulinarische Veranstaltungen, die immer gut besucht sind.

Authentisch und ideenreich

Das Landidyll Hotel Birkenhof in Klosterkumbd, im malerischen Hunsrück, ist die Heimat von Christian Dietrich. Vor ein paar Jahren hat er die Führung des Betriebs übernommen.
Sein Vater Klaus Dietrich leitet weiterhin in bewährter Form das Küchenteam.

Umfangreiche Modernisierung des gesamten Hauses und etliche kreative Ansätze, die den Gästen viel Freude bereiten, hat Christian bereits umgesetzt.

Unter anderem kann man sich im Birkenhof den alten Trecker ausleihen, bekommt einen Picknickkorb mit auf den Weg und kann bei einer Rundfahrt die Umgebung erkunden. An einem der idyllischen Plätze sorgt das Picknick für genussreiche Abrundung dieses Naturerlebnisses.

Traditionellen fränkischen Genuss bewahren

Mit wohlschmeckenden, kreativen Ideen überzeugt das Landidyll Historikhotel Klosterbräu in Ebrach im Steigerwald. In dem ehemaligen Gästehaus der Zisterzienser werden eigenes Bier und eigener Wein ausgeschenkt.

„Das dunkle Klosterbräu Bier geht auf eine lange Tradition zurück und wurde von uns 2005 wiederbelebt. Und das mögen unsere Gäste besonders gern."

sagt Hotelchef Karlheinz Gries.

Das gilt übrigens auch für den weißen Sylvaner, den Zisterzienser-Schoppen, der in einem benachbarten Weingut reift und nur im Klosterbräu zu bekommen ist.

Die Allrounder-Familie

Im Landidyll Hotel Klostermühle in Münchweiler bei Zweibrücken kombiniert Hotelchef Erik Jennewein den Hotelbetrieb mit seiner Leidenschaft für die Landwirtschaft.  Die einstige Hofanlage des Klosters Hornbach aus dem 12. Jahrhundert ist heute ein schönes Dreisterne-Superior-Hotel.

Erik Jennewein betreibt Ackerbau mit rund 200 Hektar Gerste, Weizen, Raps, Erbsen und Zuckerrüben. Seine Schwester Carla führt gemeinsam mit ihrer Frau Catie den Gemüsebaubetrieb „Fräulein Lenz“, wo Salate, Gemüse und Kräuter wachsen. Und das bereichert die Küche der Klostermühle und die Speisekarte mit verlockenden Gerichten, wie das Kotelett vom Eichelschwein mit Salbeipolenta, Maispoulardenbrust mit Linsengemüse und Pfifferlingen und das Apfel-Sauerampfer Eis.

Von China an die Saarschleife

Vermeintlich exotische, aber bei näherem Betrachten ganz logische und naheliegende Themen finden sich auch im Landidyll Landhotel Saarschleife in Orscholz an der Saar. TCM – die traditionelle chinesische Medizin – gehört dort zum Angebot.

Die Jahrtausende alte Heilkunde geht gesundheitlichen Problemen auf den Grund und sucht den inneren Ausgleich, das Zusammenspiel zwischen Geist, Seele und Umwelt. Das innere Gleichgewicht zwischen Yin und Yang ist entscheidend für das Gesundwerden der Menschen.

Nach dem Studium an der TCM Universität Shandong in China hat Herr Liu 25 Jahre lang als Arzt für TCM gearbeitet, darunter sieben Jahre im Rehazentrum Saarschleife. Seit 2012 ist er als Heilpraktiker tätig. Die Ursache für Krankheiten, so Liu, liegt ausschließlich in den Menschen selbst. Stress und falsche Ernährung sind dabei Reize, die darauf einwirken. Deshalb ist es wichtig, dass das innere Kräftesystem ausbalanciert wird. Und daran arbeitet Herr Liu mit den Gästen im Landidyll Landhotel Saarschleife.