nach oben

Arbeiten bei Landidyll

Von Menschen für Menschen ...

… das nennt man Dienstleistung. Eine bedeutende Grundvoraussetzung für die Dienstleistung in der Hotellerie und Gastronomie sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Schön ist es, wenn sie dieselbe Schaffensfreude und Passion einbringen wie die Arbeitgeber, die für die Qualität der Serviceleistung gegenüber dem Gast bürgen.

Allerorts ist es eine große Herausforderung, solche Mitstreiter zu bekommen und diese im Idealfall über viele Jahre zu halten. Die Landidyll Hoteliers verfolgen aus Überzeugung schon seit ihrer Gründung innovative Konzepte. Als wichtigen Schritt haben sie nun gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Leitsätze entwickelt, die helfen, die über 20 Hotels in  Deutschland weiterhin als attraktiven Arbeitgeber sichtbar zu machen.

Die allesamt natürlich gewachsenen Betriebe, die zum Teil schon seit Generationen in Familienhand sind, zeichnet ein hohes Maß an gutem Miteinander, kurze Wege, flache  Hierarchien und eine familiäre Atmosphäre aus.

Zudem gibt es individuelle Arbeitszeitmodelle für (allein-)erziehende Mitarbeiter*innen sowie Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung. Solche Modelle setzen natürlich auch reichlich Flexibilität der Hoteliersfamilien als Arbeitgeber voraus. Aber das ist die besondere Güte, die die Landidyll Hotels ausmacht. Nicht umsonst liest man in vielen Gästebewertungen vom Familiengefühl und von engagierten Mitarbeitern, die augenscheinlich nicht wie Personal behandelt werden.

Wenn Mitarbeiter zu Familienmitgliedern werden!

Tsikinirina aus Madagaskar (2.v.l.) kam 2015 als Au Pair nach Deutschland zu Familie Weidenbrück und kümmerte sich ein Jahr lang liebevoll um den kleinen Sohn Jakob.

Ihr größter Wunsch war schon damals, die Ausbildung zur Hotelfachfrau zu absolvieren. Mit Ehrgeiz und Fleiß lernte Tsikinirina in Windeseile Deutsch und brachte sich in die Familie und die kulturellen Gegebenheiten in Swisttal ein.

„Wir haben Tsikinirina bereits im Dezember 2015 die Ausbildungsstelle angeboten, da sie uns mit Fleiß, ihrem diskreten Auftreten und ihrer Intelligenz als beste Wahl erschien." 

„Für mich zählen ein gutes Herz, Biss und der Wunsch, etwas zu erreichen. Dabei schaue ich die Bewerber zunächst an und berate dann mit ihnen, welcher Weg der Richtige ist. Ein solider und nachhaltiger Aufbau der jungen Leute ist mir wichtig, damit die Freude an unserem schönen Beruf eine Perspektive und keine Last bedeutet.“

so die Juniorchefin des Landidyll Hotels Weidenbrück, Elisabeth Weidenbrück (Bild Mitte).

Nun ist „Tsiky“, wie sie liebevoll vom Team genannt wird, im 3. Lehrjahr angekommen und Familie Weidenbrück unterstützt sie weiter. Aktuell suchen sie gemeinsam nach einem  guten Studienplatz für den Bereich Hotel- und Tourismusmanagement.

Zudem sind zwei neue Auszubildende in diesem Jahr durchgestartet. Paul Reuter kommt aus der Region und Stella Carvalho, sie kommt aus Brasilien und freut sich über den Familienanschluss im Landidyll Hotel Weidenbrück.

Landidyll Arbeitgeber Kodex – unsere Leitsätze

  • WIR SIND UND BLEIBEN FAMILIENGEFÜHRT

    Familie steht in unseren Landidyll Hotels für Beständigkeit, Verlässlichkeit, Kontinuität und Nahbarkeit. Familie bedeutet für uns ebenso Herzblut, mit dem wir jeden Tag aufs Neue gemeinsam mit unseren Mitarbeitern das Beste für unsere Gäste geben und füreinander einstehen. Wenn wir neue Mitarbeiter für uns gewinnen, setzen wir uns gerne dafür ein, dass sich auch deren Partner oder Familie gut in unsere Region integrieren können.

  • WIR LEBEN UNSEREN ARBEITSORT ALS ZWEITE HEIMAT

    Wir verstehen uns als generationsübergreifende Großfamilie. Unterschiedliche Generationen leben in der Landidyll Gemeinschaft und lernen voneinander miteinander. Wir tun unser Bestes, dass sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen und geben aufeinander acht. Bei uns findet das reale Leben statt, und das liken wir.

  • WIR SIND BUNT

    Kulturelle Vielfalt sehen wir als Chance für unser Wachstum und die gegenseitige Bereicherung im Alltag. Mitarbeitern zahlreicher Nationen bieten wir ein neues berufliches Zuhause. Ebenso bunt sind die Freiräume unserer Mitarbeiter. Wer Eintönigkeit sucht, ist bei uns fehl am Platz. In unseren Landidyll Hotels fordern und fördern wir das Mitdenken sowie das Mitgestalten unserer facettenreichen Veranstaltungen und Arbeitsabläufe ein.

  • WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG

    Es lohnt sich, in einem Landidyll Hotel durchzustarten. Denn wir halten uns an Vereinbarungen, zahlen pünktlich und verlässlich die teilweise übertariflichen Löhne und Sonn-, Wochenende- und Feiertagszuschläge. Wir achten darauf, dass das Geben und Nehmen an zu leistenden Arbeitsstunden im Team fair bleibt.

  • WIR BIETEN INDIVIDUELLE ANREIZE

    Besonderes Engagement bleibt in unseren Landidyll Hotels nicht ungesehen. Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit Zuschüssen für Kindertagesstätten oder Tankgutscheinen und bonifizieren Leistungen so individuell wie möglich durch zum Beispiel Sachbezugsgutscheine, eine Bonuszahlung oder auch Urlaubsgeld.

  • WIR WACHSEN UND ENTWICKELN UNS GEMEINSAM

    Unsere gegenseitigen Erwartungen formulieren wir auf Augenhöhe klar und zukunftsgerichtet. Jeder kann sich seinen Potenzialen entsprechend fachlich und persönlich weiterentwickeln. In flachen Hierarchien und durch persönliche Präsenz im Haus können wir schnell entscheiden. Auch Wiedereinsteiger sind bei uns herzlich willkommen.

  • WIR ZEIGEN, WIE WICHTIG UNS UNSERE MITARBEITER SIND

    In unseren eigenen Arbeitsalltag integriert, versuchen wir präsent und ansprechbar zu sein. Gleichermaßen stärken wir unsere Mitarbeiter in ihrer Eigenverantwortung und schenken ihnen dafür unser Vertrauen und Zutrauen. Wir wachsen gemeinsam. Und: Wir feiern auch gemeinsam, so gut es geht, damit es gleichzeitig unseren Gästen an nichts fehlt.

  • WIR LEBEN LÄNDLICH, JEDOCH ALLES ANDERE ALS EINGESTAUBT

    In unseren Landidyll Hotels kochen wir mit Frische und Zeitgeist, indem wir uns kontinuierlich in Teams austauschen, frische Ideen ausprobieren und uns gegenseitig voranbringen. Wir sind vernetzt mit heimischen Menschen und deren Vereinen sowie regionalen Verbänden.
     

    Arbeitgeberkodex | Landidyll Hotels & Restaurants | © 2018

    Die Inhalte dieses Kodex‘ sind geistiges Eigentum des Landidyll e.V. und dürfen nur mit entsprechender Genehmigung kopiert, vervielfältigt oder adaptiert werden. Für Rück- und Anfragen wenden Sie sich gern an die Landidyll Geschäftsstelle: Tel. 03643 49 15-0; E-Mail: info@landidyll.com.

gut zu wissen:
„Kurze Wege, flache Hierarchien und eine familiäre Atmosphäre machen das Arbeiten bei Landidyll besonders.”

Die Fähigkeit erkannt und gefördert!

Monja Geyer (links im Bild) begann ohne Berufsausbildung im Landidyll Hotel Alten Hof am Elbdeich zu arbeiten und war fünf Jahre lang das Mädchen für alles, wo Not an der Frau war. Manches fiel ihr leichter, aber mit manchen Dingen war ihre Arbeitgeberin nicht zufrieden.

„Wir hätten ihr fast schon gekündigt, aber dann sah ich, wie Monja in der Küche aufblühte und ich wusste, das ist das Richtige für sie“, erzählt Annett Senst (Mitte). Auch wenn Monja große Begeisterung für die Kreativität in der Küche verspürte, so musste sie von der Chefin fast ein wenig zur Kochlehre überredet werden.

Der Zuspruch und das Vertrauen in sie half ihr, die eigenen Zweifel auf die Seite zu schieben und so startete sie in die Ausbildung. Diese schloss sie jüngst als eine der Besten ab.

Die Gastgeber vom Alten Hof freuen sich sehr über diese Entwicklung, denn bald schon wird ihre langjährige erfahrene Köchin in den Ruhestand gehen. „Da ist es gut, dass sie jetzt Unterstützung hat und zugleich Monja von ihrem Wissensschatz lernen kann.

Durch dieses Bekenntnis aus dem Arbeitgeberkodex, dem sich alle Landidyll Hoteliers verschrieben haben, zeigen sie, wie wichtig ihnen ihre Mitarbeiter sind.
„In unseren eigenen Arbeitsalltag integriert, versuchen wir präsent und ansprechbar zu sein. Gleichermaßen stärken wir unsere Mitarbeiter in ihrer Eigenverantwortung und schenken ihnen dafür unser Vertrauen und Zutrauen. Wir wachsen gemeinsam. Und: Wir feiern auch gemeinsam, so gut es geht, damit es gleichzeitig unseren Gästen an nichts fehlt.”